Die Karl Barth-Gesamtausgabe

Seit 1971 sind im Theologischen Verlag Zürich bisher mehr als 50 Bände der vom Leiter des Karl Barth-Archivs herausgegebenen Karl Barth-Gesamtausgabe erschienen. In ihr werden Barths Texte in einer für die wissenschaftliche Beschäftigung maßgeblichen Form präsentiert, die zugleich für einen größeren Interessentenkreis lesbar und verstehbar sein soll. Jeder Band wird von einem dafür besonders geeigneten Herausgeber in der Regel unentgeltlich bearbeitet.

Die Gesamtausgabe gliedert sich in fünf Abteilungen:

I. Predigten,

II. Akademische Werke,

III. Vorträge und kleinere Arbeiten,

IV. Gespräche,

V. Briefe.

Voraussichtlich werden insgesamt 75 Bände erscheinen. Nicht aufgenommen werden die „Kirchliche Dogmatik“ und – mit den bereits edierten Ausnahmen – die nach wie vor gut greifbar vorliegenden monographischen Arbeiten Barths.

Einen ausführlichen Überblick über die Bände erhalten Sie hier!

Digitalisierungsprojekt:

Zusammen mit dem Forum für Edition und Erschliessung (FEE) der Universität Basel arbeiten wir an einem Digitalisierungskonzept der Gesamtausgabe. Die digitalisierten Bände erscheinen auf der Plattform emono.

Die Edition der Texte folgt diesem Schema:

Jedem Text bzw. jedem Band werden Einleitungen vorangestellt, in denen der Anlass und die Entstehung des Textes, der historische oder biographische Hintergrund und, soweit ermittelbar, die unmittelbare Wirkungsgeschichte erläutert werden. Textgrundlage ist in der Regel der letzte von Barth autorisierte Druck.

Jeder Text wird mit erläuternden Fußnoten versehen, in denen Anspielungen erklärt, Zitate verifiziert und erwähnte, nicht allgemein bekannte Personen vorgestellt werden; Anspielungen auf Bibelstellen werden in eckigen Klammern im Text vermerkt. Die Nachweise erfolgen, wenn möglich, aufgrund der von Barth tatsächlich benutzten Literatur, sonst bevorzugt aufgrund von Ausgaben, die Barth zugänglich sein konnten.

In textkritischen Apparaten werden in den Vorarbeiten oder anderen Abdrucken vorhandene, signifikante Abweichungen vom edierten Text ausgewiesen.

Die edierten Texte werden unter Beibehaltung einiger für Barth charakteristischer Eigenheiten an die jeweils gültige Rechtschreibung angepasst.

Kontakt

Karl Barth-Zentrum für reformierte Theologie
der Universität Basel
Nadelberg 10
CH-4051 Basel
T+41 61 207 27 94
barthzentrum-theol-at-unibas.ch


Karl Barth-Archiv
Peter Zocher
Bruderholzallee 26
CH-4059 Basel
T+41 61 361 27 79
bartharchiv-theol-at-unibas.ch